9/30/2013

Manuelle Lymphdrainage - Massage Verzeichnis Schweiz

Die Manuelle Lymphdrainage wirkt beruhigend auf das vegetative Nervensystem und ist eine Behandlungsform, mit der das Lymphgefässsystem im ganzen Körper unterstützt wird.

Das lymphatische System beinhaltet sämtliche Lymphbahnen und lymphatische Organe. Die Lymphgefässe bilden den beginn des Systems und bestehen aus Endothelzellen die im interstitiellen Gewebe liegen. Die Endothelzellen sind an den kollagenen Fasern des Bindegewebes verankert.
Grosse Lymphgefässe sind mit Klappen ausgestattet die ein Rückfluss verhindern. Lymphknoten sind von einer Bindegewebskapsel umschlossen und dienen den Lymphbahnen als Filterstationen. Die Aufgaben der Lymphknoten sind die Bildung von Lymphozyten, Immunabwehr und die Reinigung der Lymphe. Bei Veränderung im Zuflussgebiet können die Lymphknoten mit Schwellung und Verhärtung reagieren.

Die Manuelle Lymphdrainage hat 4 Grundgriffe. Bei allen Griffen wird, durch einen sanften Dehnreiz auf der Haut, die Lymphe in Abflussrichtung geschoben. Eine Manuelle Lymphdrainage sollte immer dem Lymphabfluss angepasst werden und darf nie Schmerzen verursachen.

Weitere Informationen über die Manuelle Lymphdrainage finden Sie auf dem Massage Portal Schweiz.
Kommentar veröffentlichen